Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Basisfinanzierung der landwirtschaftlichen Umweltberatung gesichert

Landesräte Seitinger und Lang stellen 800.000 Euro zur Verfügung

Landesräte Seitinger und Lang haben heute die Basisfinanzierung der nachhaltigen Umweltberatung sichergestellt. © steiermark.at/Streibl: honorarfrei bei Quellenangabe.
Landesräte Seitinger und Lang haben heute die Basisfinanzierung der nachhaltigen Umweltberatung sichergestellt.Landesräte Seitinger und Lang haben heute die Basisfinanzierung der nachhaltigen Umweltberatung sichergestellt.
© steiermark.at/Streibl: honorarfrei bei Quellenangabe.
 

Graz (21. November 2019).- Die Landesräte Johann Seitinger und Anton Lang stellen für die landwirtschaftliche Umweltberatung 800.000 Euro zur Verfügung, um Klima- und Wasserschutz sowie Maßnahmen im Rahmen des Agrarumweltprogramms voranzutreiben.

Die landwirtschaftliche Umweltberatung ist ein wesentlicher Faktor zur Bereitstellung von Know-How bei der nachhaltigen Bewirtschaftung von Ackerflächen in der Steiermark. Sie unterstützt bäuerliche Betriebe bei der Berechnung der erforderlichen Nährstoffgehalte im Boden, genauso wie beim effizienten Umweltschutz in anderen Bereichen. Darüber hinaus wird bei Fachinformationstagen der Wissenstransfer von der Forschung direkt zum Praktiker ermöglicht.

Im Zusammenwirken zwischen den Ressorts der beiden Landesräte Seitinger und Lang konnte nun die Basisfinanzierung der Umweltberatung in der Höhe von 800.000 Euro sichergestellt werden.

„Unsere Landwirtschaft produziert hochqualitative und gesunde Lebensmittel direkt vor Ort. Es ist notwendig, unsere Bauernfamilien bei der Erstellung ihrer Nährstoffbilanzen bestmöglich zu unterstützen, weil damit Boden, Wasser- und Umweltschutz täglich gelebt werden kann", bekräftigt Agrarlandesrat Johann Seitinger.

Umweltlandesrat Anton Lang zur Sicherung der Basisfinanzierung: „Es freut mich, dass mit diesem Programm ein entsprechender Beitrag zur Erreichung der Ziele des Regionalprogrammes zum Grundwasserschutz ermöglicht wird. Zusätzlich werden damit Maßnahmen aus dem Aktionsplan zur Klima- und Energiestrategie 2030 unterstützt."

Durch ihre Informationstätigkeit erreicht die Umweltberatung mit ihrem Team 500 Landwirte pro Jahr und betreut diese direkt auf ihren Betrieben.

Graz, am 21. November 2019

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons