Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Von Wien mit der schnellsten Verbindung direkt ins Thermenland

Ab 2. Dezember fährt der neue „Thermenlandbus“

LH Schützenhöfer mit den Landesräten Lang und Eibinger-Miedl sowie Vertretern des Thermenlands. © steiermark.at/Streibl; bei Quellenangabe honorarfrei
LH Schützenhöfer mit den Landesräten Lang und Eibinger-Miedl sowie Vertretern des Thermenlands.LH Schützenhöfer mit den Landesräten Lang und Eibinger-Miedl sowie Vertretern des Thermenlands.
© steiermark.at/Streibl; bei Quellenangabe honorarfrei
 

Graz (28. November 2019).- Das Thermen- und Vulkanland Steiermark bietet seinen Gästen künftig eine Alternative für die An- und Abreise. Ab kommenden Montag fährt der neue „Thermenlandbus" an Wochentagen drei Mal und am Wochenende einmal täglich vom Wiener Hauptbahnhof direkt zu vier steirischen Thermen und retour. Heute wurde der Thermenlandbus in Graz mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Verkehrslandesrat Anton Lang präsentiert.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer lobt die Initiative: „Der Thermenlandbus erschließt neue Kunden für das Grüne Herz Österreichs und ermöglicht eine unbeschwerte Anreise in die Thermenregion. Das ist auch ein attraktives Angebot, das Auto stehen zu lassen und umweltschonend mit dem Bus anzureisen. So wird dem Land genützt und das Klima geschützt."

„Die Mobilität verändert sich auch im Tourismus. So gewinnt etwa die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln bei der Wahl des Urlaubsorts an Bedeutung. Der Themenlandbus ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Schritt. Denn gerade unsere Wiener Gäste verzichten immer öfter auf das eigene Auto. Von der neuen direkten Verbindung von und nach Wien profitieren darüber hinaus auch Pendlerinnen und Pendler", so Landesrätin Eibinger-Miedl. 

Verkehrslandesrat Anton Lang betont: „Der neue Thermenlandbus ist ein weiterer wichtiger Schritt in Sachen Ausbau und Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs bei uns in der Steiermark. Unsere Gäste können so bequem und umweltschonend ihre jeweilige Urlaubs-Destination in unserem wunderschönen steirischen Thermenland erreichen!"

Angebot für Wiener Gäste
Das Thermen- und Vulkanland Steiermark zieht jährlich rund 1,5 Millionen Tagesgäste sowie 1,9 Millionen Nächtigungsgäste in die Region - darunter sehr viele Besucherinnen und Besucher aus Wien. Für viele Wienerinnen und Wiener verliert das Auto an Bedeutung: In neun Wiener Bezirken ist seit dem Jahr 2005 trotz Bevölkerungszunahme die Anzahl der Autos gesunken. Insgesamt besitzen über 450.000 Wiener Haushalte kein Fahrzeug. „Als eine der erfolgreichsten Gesundheits- und Genuss-Destinationen Österreichs ist es uns wichtig, allen Gästen den bestmöglichen Zugang zum Thermenland zu gewährleisten. Daher haben wir in Zusammenarbeit mit der ÖBB-Postbus GmbH und zwölf regionalen Partnern den Thermenlandbus ins Leben gerufen", so Gernot Deutsch, Obmann des Thermen- und Vulkanlandes Steiermark.

Infos zum Thermenlandbus
Der Bus fährt ab 2. Dezember 2019 drei Mal an Wochentagen sowie einmal an Samstagen, Sonn- und Feiertagen vom Wiener Hauptbahnhof (Busbahnhof Südtiroler Platz) über den Matzleinsdorfer Platz und vier Thermen (H2O-Therme Sebersdorf, Heiltherme Bad Waltersdorf, Rogner Bad Blumau und Therme Loipersdorf) nach Fürstenfeld und retour. Der große Vorteil für Urlaubsgäste: der Bus hält direkt vor den Thermeneingängen. Tagespendlerinnen und -pendler profitieren von der Frühverbindung, dank der sie von Montag bis Freitag bereits um 6.50 Uhr in Wien sind.

Graz, am 28. November 2019

 
Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons