LH Hermann Schützenhöfer vor der Presse
© Land Steiermark

Land Steiermark will Murtalbahn erhalten

Landesregierung arbeitet mit Hochdruck an realisierbaren Lösungen

Graz (19. Juli 2021).- In den vergangenen Jahren hat das Land Steiermark massiv in die Verbesserung des öffentlichen Verkehrs investiert. Schon seit vielen Monaten prüft das Land Steiermark gemeinsam mit den Expertinnen und Experten zahlreiche Varianten zur Zukunft der Murtalbahn. Viele dieser Optionen sind für das Land Steiermark jedoch aus budgetärer Sicht nicht leistbar, wodurch sich eine schwierige Situation ergibt.

Es muss eine optimale und realistische Lösung gefunden werden, die sowohl im besten Interesse der Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Verkehrs liegt aber auch der Verantwortung der Landesregierung gerecht wird, ihre finanziellen Mittel bestmöglich und verantwortungsvoll einzusetzen.

„Daher haben wir in zahlreichen Gesprächen den Bund bereits um weitere finanzielle Unterstützung für die Murtalbahn gebeten. Es gilt die bestmögliche realisierbare Variante für die Bevölkerung und insbesondere für die Schülerinnen und Schüler vor Ort zu finden. Deshalb wird im Auftrag des Landes eine weitere Arbeitsgruppe eingerichtet, die unter Einbeziehung des Ministeriums an konkreten Zukunftslösungen arbeiten wird. Klar ist: Der Erhalt und Ausbau des öffentlichen Verkehrsangebots hat für die Steiermärkische Landesregierung oberste Priorität“, sind sich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang einig.

Graz, am 19. Juli 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Denise Kallweit unter Tel.: +43 (316) 877-5854, bzw. Mobil: +43 (676) 86665854 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: denise.kallweit@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).